Skip to main content
schlafsack header

Schlafsack: Test & Vergleich (06/2021) der besten Schlafsäcke

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schlafsack Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schlafsäcke. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Schlafsack zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Schlafsack zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Schlafsäcke sind ideal für den Einsatz auf dem Campingplatz oder auf längeren Wandertouren. Das richtige Material hält dich warm und bietet guten Schlafkomfort.
Schlafsäcke bieten eine unterschiedliche Isolierung. Je nach Material und Füllung können sie für wärmere oder kältere Jahreszeiten eingesetzt werden. Letztere weisen meist ein höheres Packmaß auf und sind schwerer. 
Auf dem Markt gibt es ein großes Angebot an verschiedenen Modellen und Ausführungen. In unserem Ratgeber helfen wir, den für dich passenden Schlafsack zu finden.

Schlafsäcke im Test: Unsere persönlichen Favoriten

Der beste Sommerschlafsack

Angebot
Active Era™ 150 Premium Mumienschlafsack, leicht -...
  • Das Außenmaterial besteht aus 190T Polyester mit 150 g/m² Hohlfaser-Futter
  • Temperaturbereich: Komfort 18°C bis 10°C | Extrem: +5°C

Dieses Modell von Activa Era besticht durch sein leichtes Gewicht von nur 800 Gramm. Dadurch ist er besonders einfach mitzuführen. Seine Füllung besteht aus leichtem und bequemen Hohlfaser-Futter. Somit eignet sich der Schlafsack eher für die wärmeren Monate und die Übernachtung im Innenbereich. Der Komfortbereich des Schlafsacks liegt bei 18 bis 10 Grad Celsius. Die Limit-Temperatur beträgt 5 Grad Celsius. 

Das Mumienschlafsack Design hüllt den Körper schön ein und bietet eine Unterlage für den Kopf. Die Pflege erfolgt mittels Handwäsche bei Temperaturen von weniger als 30 Grad Celsius. 

Der beste Winterschlafsack

Terra Hiker Daunen-Winterschlafsack | Outdoor...
  • BLEIBEN SIE WARM IN KALTEN NÄCHTEN: Gefüllt mit 550 g hochwertigen...
  • LEICHTGEWICHTIG & KOMPAKT: Dank des ultraleichten Daunenmaterials wiegt der...

DerTerra Hiker Daunen-Winterschlafsack bietet kuschelige Wärme und Komfort, selbst bei niedrigen Temperaturen. Seine idealen Bedingungen liegen zwischen -6 Grad und +7 Grad Celsius. Dank seiner Daunenfüllung gibt er eine weiche und flauschige Wärme ab. Somit eignet er sich für Wanderungen und Trekkingtouren auch während der kälteren Jahreszeit. Seine Außenhülle besteht zudem aus wasserabweisendem Nylon. 

Trotz der standhaften Isolierung beträgt sein Gewicht nur 1160 Gramm. Sein Packmaß beläuft sich auf 30 x 18 Zentimeter. Im Lieferumfang ist eine Tragetasche enthalten. Im geöffneten Zustand betragen die Abmessungen 2 x 0,8 x 0,55 Meter. Somit können selbst 1,90 Meter große Personen in diesen Schlafsack nutzen. 

Der beste Hüttenschlafsack

WILLNORN 2in1 Hüttenschlafsack aus Mikrofaser, mit...
  • ✅Geräumige und aktualisierte Größe - Die besonders geräumige...
  • ✅Durchgehender Reißverschluss: Der Willnorn Reiseschlafsack wird mit einem...

Der Willnorn 2-in-1 Hüttenschlaf eignet sich für den Einsatz in Herbergen oder auf Berghütten. Dank seiner Mikrofaser-Außenhülle bist du vor Bettwanzen, Schweiß und Bakterien geschützt. Du kannst das Inlay entweder in deinem Schlafsack verwenden oder wenn es warm ist auch alleine. Die Reinigung erfolgt bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine. Das Besondere an Mikrofaser ist, dass es schnell trocknet.

Seine Abmessungen betragen 220 x 95 Zentimeter, wodurch auch große Menschen Platz finden. Sein Gewicht beträgt lediglich 450 Gramm, wodurch er leicht mitzuführen ist. Wer möchte, kann den Hüttenschlafsack mit dem integrierten Reißverschluss öffnen und ihn vollständig entpacken. So passt er auch auf ein großes Bett (190 x 220 Zentimeter). 

Der beste Drei-Jahreszeiten-Schlafsack

Der Mountrex Schlafsack kann während der drei milderen Jahreszeiten eingesetzt werden. Seine 300 g/m² Polyester-Füllung eignet er sich für Temperaturen von +10 Grad bis 0 Grad Celsius. Das hochwertige Material ist übrigens nicht nur warm, sondern auch atmungsaktiv. Damit gehört nächtliches Schwitzen der Vergangenheit an.

Im geöffneten Zustand bietet der Mountrex Schlafsack eine Liegefläche von 205 x 80 x 50 Zentimeter. Geschlossen hat er ein Packmaß von 36 x 20 Zentimeter. Dank des enthaltenen Aufbewahrungsbeutels kann der 1500 Gramm leichte Schlafsack bequem transportiert werden. Ebenfalls erwähnen möchten wir, dass der Schlafsack koppelbar ist. Durch den enthaltenen Reißverschluss können zwei Schlafsäcke miteinander verbunden werden. 

Der beste ultraleichte Schlafsack

NORDKAMM ultraleichter Sommer-Schlafsack, leicht dünn...
  • ✅ SCHLAFSACK ULTRALEICHT, KLEIN UND KOMPAKT: Leicht, dünn und kleines...
  • ✅ VIELFÄLTIG EINSETZBAR: Reise, Trekking, Camping, Zelten, Outdoor,...

Bei diesem Modell handelt es sich um einen ultraleichten Schlafsack des Herstellers  Nordkamm. Das Modell wiegt gerade einmal 700 Gramm und weist ein Packmaß von 25 x 14 Zentimeter auf. Im geöffneten Zustand misst der Nordkamm Schlafsack 210 x 80 x 50 Zentimeter. Er bietet somit Platz für Menschen mit bis zu 1,95 Meter Körpergröße. 

Wegen seiner leichten Füllung erfolgt sein Einsatz idealerweise bei wärmeren Temperaturen. Seine Komfort-Temperatur liegt zwischen 15 und 25 Grad Celsius. Durch die Außenhülle aus Nylon ist der Schlafsack zudem wasserabweisend. Pärchen können den Schlafsack mittels Reißverschluss an einen anderen koppeln. Dadurch ist Kuscheln garantiert!

Schlafsäcke bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de), bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich), sowie beim ETM-Testmagazin (www.etm-testmagazin.de) und Ökotest (www.oekotest.de) konnten einen Schlafsack Test ausfindig machen. Wir haben daher hier die Informationen aus den Tests zusammengetragen, sowie weitere die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Schlafsäcke finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

  • https://www.oekotest.de/freizeit-technik/15-Schlafsaecke-im-Test_100989_1.html

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Schlafsacks achten solltest

Welche Arten an Schlafsäcken gibt es?

Generell unterscheiden wir zwischen drei verschiedenen Arten an Schlafsäcken:

schlafsack test

Schlafsäcke werden überwiegend für Campingreisen und auf Trekkingtouren eingesetzt. Sie sind zuständig für den Wärmeausgleich und halten unseren Körper warm.

Beim Kauf sollte man besonders auf die Passgenauigkeit und den Komfort achten. Bevorzugst du es in einer Rundumhülle zu schlafen oder übernachtest du lieber unter einer Decke?

Schlafsack-ArtBeschreibung
DeckenschlafsackDeckenschlafsäcke lassen sich komplett öffnen und wie eine Decke überworfen. Dadurch bieten sie mehr Freiheit und sind bequemer. Das Packmaß ist meist etwas größer.
Eiform-SchlafsackIn der Region der Arme etwas weiter geschnitten als ein Mumienschlafsack, ähnliches kompaktes Packmaß, nicht besonders verbreitet.
MumienschlafsackSind recht eng gefertigt, aber dennoch komfortabel durch den dehnbaren Stoff. Sehr geringes Packmaß.

Synthetische Kunstfasern oder natürliches Material?

Auch was die Materialien anbelangt, gibt es natürlich Unterschiede. Besonders zwischen dem Innen- und Außenmaterial bestehen Differenzen

Oftmals greifen die Hersteller für den Innenbereich auf Daunen zurück. Für den äußeren Bereich kommen Kunstfasern zum Einsatz. 

In der folgenden Tabelle gehen wir kurz auf die gängigsten Materialien ein:

MaterialBeschreibung
DaunenfüllungDaunen eignen sich besonders für den Einsatz in der kalten Jahreszeit. Sie gelten als atmungsaktiv und bieten gute Wärme. Das Gefühl beim Schlafen erinnert an die bekannte Daunendecke. Trotz der wärmenden Füllung, gelten Daunenschlafsäcke als sehr leicht.
Synthetische KunstfasernPolyester und Polyamid zählen zu den synthetischen Kunstfasern. Je nach Ausführung gibt es große Gewichtsunterschiede. Im Vergleich mit anderen Materialien sind sie bedeutend günstiger. Muss für den jeweiligen Einsatzzweck geprüft werden.
Leinen, Baumwolle und VliesstoffeEher für die wärmere Jahreszeit gedacht. Durch die dünnere Ausführung erreichen sie ein minimales Packmaß.

Wer sich nicht zwischen den richtigen Materialien entscheiden kann, soll sich zunächst Gedanken über den Einsatzzweck machen. 

Möchtest du im Winter oder Sommer campen? Transportierst du ihn auf einer längeren Tour? Spielt das Gewicht eine besondere Rolle? Das Beantworten dieser Fragen hilft dir bei deiner Entscheidungsfindung.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Schlafsäcke passt am besten zu Dir?

Neben den bereits vorgestellten Typen, unterscheiden wir weiterhin zwischen folgenden neun Arten von Schlafsäcken:

  • Trekkingschlafsäcke
  • Sommerschlafsäcke
  • Winterschlafsäcke
  • Reiseschlafsäcke
  • Ultraleicht-Schlafsäcke
  • Innenschlafsäcke
  • Hüttenschlafsäcke
  • Drei-Jahreszeiten-Schlafsäcke
  • Biwakschlafsäcke

Jede der vorgestellten Arten weist diverse Vorzüge und Nachteile auf, die wir nun kurz vorstellen möchten. 

Was ist das Besondere an einem Trekkingschlafsack und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Trekkingrucksäcke nennt man häufig auch Wanderschlafsäcke, da sie zur Übernachtung in Berghütten bei längeren Touren verwendet werden. In der Regel bestehen sie aus Natur- oder Kunstfasern, wodurch sie nicht für kältere Temperaturen entwickelt sie. Dafür punkten sie mit einem geringen Packmaß und leichtem Gewicht. 

Vorteile

  • Kleines Packmaß und leichtes Gewicht
  • Aus Natur- oder Kunstfasern hergestellt

Nachteile

  • Nicht für kältere Ausflüge gedacht
  • Unterschiedliche Anschaffungspreise

Was ist das Besondere an einem Sommerschlafsack und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Aufgrund seiner geringfügigen Isolierung gelten Sommerschlafsäcke als besonders leicht. Aus diesem Grund sollten sie auch nur während der wärmeren Monate eingesetzt werden. Bei unserer Wetterlage sollte man eher zu einem wärmeren Modell tendieren, da sie nicht die notwendige Wärme bieten. 

Vorteile

  • Meist sehr preiswert
  • Kleines Packmaß durch geringfügige Isolierung
  • Einfach einzusetzen
  • Leichtgewicht

Nachteile

  • Nur für die wärmere Jahreszeit geeignet
  • Kühlen schnell aus

Was ist das Besondere an einem Winterschlafsack und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Im Gegensatz zum Sommerschlafsack, ist ein Winterschlafsack sehr gut isoliert. Je nach Modell halten sie den Körper selbst bei frostigen Temperaturen warm. Aus diesem Grund nennt man sie häufig auch Thermo-Schlafsäcke. Wegen der aufwendigen Isolierung ist ihr Packmaß allerdings deutlich größer. In Kombination mit einer hochwertigen Verarbeitung schlussfolgert sich auch der höhere Preis. 

Vorteile

  • Halten selbst bei frostigen Temperatur noch warm
  • Für Bergtouren und extreme Expeditionen gedacht
  • Verarbeitungsqualität auf hohem Maß

Nachteile

  • Großes Packmaß
  • Teuer in der Anschaffung
  • Ausschließlich für die kalte Jahreszeit gedacht

Was ist das Besondere an einem Reiseschlafsack und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Ein Reiseschlafsack ist ebenfalls eine Art von Schlafsack. In der Regel werden sie von Menschen genutzt, die sich auf Reisen in ihrem eigenen Schlafzeug wohler fühlen. Sie werden mit unterschiedlich dicker Isolierung gefertigt. In der Regel besitzen sie aber ein kompaktes Packmaß, dass nicht zu sperrig sein darf. Als Material werden häufig Kunstfasern verwendet.

Vorteile

  • Je nach Reiseziel unterschiedliche Isolierung möglich
  • Kompaktes Packmaß
  • Leichte Kunstfasern
  • Günstig zu haben

Nachteile

  • Generell nicht für kältere Temperaturen geeignet

Was ist ein Ultraleicht-Schlafsack und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Ultraleicht-Schlafsäcke weisen ein nur sehr geringes Gewicht auf. Besonders beliebt sind sie für Wandertouren, wenn es um jedes Gramm Gewicht geht. Auch auf längeren Reisen werden Ultraleicht-Schlafsäcke gerne eingesetzt. Je nach Modell und Preis, bieten sie eine gute Isolierung. Für extreme Winterbedingungen sind sie allerdings nicht geeignet. Wenn du dich umschaust, stößt du auf eine große Auswahl verschiedener Modelle. Allgemein gelten Ultraleicht-Schlafsäcke allerdings als recht teuer. 

Vorteile

  • Fliegengewicht
  • Für Touren bei denen es auf jedes Gramm Gewicht ankommt
  • Allgemein gute Isolierung

Nachteile

  • Für extrem tiefe Temperaturen nicht geeignet
  • Anschaffungspreis in der Regel recht teuer

Was ist das Besondere an einem Innenschlafsack und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Ein Innenschlafsack wird auch als Inlay für einen gewöhnlichen Schlafsack bezeichnet. In wärmeren Gegenden kann er auch ohne Schlafsack verwendet werden. Ebenfalls setzen ihn viele Backpacker ein, wenn sie in weniger sauberen Plätzen auf einer Rucksackreise übernachten. Außerdem dient er als Zusatz bei möglichen Temperaturschwankungen. So kann man die Wärmeleistung des Schlafsacks erhöhen. 

Innenschlafsäcke bestehen aus Baumwolle, Kunstfasern oder Seide. Dadurch besitzen sie ein sehr geringes Packmaß. 

Vorteile

  • In wärmeren Gegenden alleine einsetzbar
  • Aus verschiedenen Materialien 
  • Als Zusatz für den gewöhnlichen Schlafsack
  • Aus Hygienegründen nutzbar
  • Erhöht die Wärmeleistung des normalen Schlafsacks
  • Geringes Packmaß und leicht

Nachteile

  • Relativ teuer

Was ist das Besondere an einem Hüttenschlafsack und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Hüttenschlafsäcke werden in erster Linie aus Hygienegründen verwendet. Er schützt dich vor dem direkten Kontakt mit verschmutzten Bettdecken, Matratzen, Kissen und Bezügen. Viele Reisende nutzen ihn bei der Übernachtung in Jugendherbergen oder Hostels. 

Auch bei der Übernachtung auf Berghütten ist ein Hüttenschlafsack Pflicht, da es dort oftmals keine Bettbezüge gibt. 

Vorteile

  • Ideal auf Berghütten oder in günstigen Hostels
  • Gewährleistet hygienische Bedingungen
  • Geringes Packmaß 
  • Auch für Pilgerreisen verwendbar

Nachteile

  • Wird in der Regel nicht im Zelt benutzt
  • Bietet keine wärmenden Eigenschaften

Was ist das Besondere an einem Drei-Jahreszeiten-Schlafsack und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Ein Drei-Jahreszeiten-Schlafsack ist so gefertigt, dass man ihn während drei Jahreszeiten benutzen kann. Bis auf die kältesten Wintermonate sind sie ideal. 

Selbst bei herbstlichen Temperaturen bieten sie noch eine angenehme Wärmeleistung. Ihr Packmaß, sowie ihr Gewicht sind als durchschnittlich zu bezeichnen. 

Vorteile

  • Für Frühjahr, Sommer und Herbst ideal
  • Gute Wärmeeigenschaften
  • In verschiedenen Materialien erhältlich

Nachteile

  • Durchschnittliches Packmaß und Gewicht
  • Je nach Modell auch sehr kostspielig

Was ist das Besondere an einem Biwakschlafsack und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Ein Biwakschlafsack ist eigentlich kein richtiger Schlafsack. Es handelt sich dabei um eine Außenhülle, die man über den gewöhnlichen Schlafsack zieht. Man setzt einen Biwaksack dann ein, wenn man im Freien ohne Zelt übernachten möchte. Er soll vor Wind, Kälte und Regen schützen.  

Im Biwaksack entsteht ein Luftpolster zwischen dem Biwak und dem Schlafsack, dass für die nötige Wärme sorgt.

Vorteile

  • Für die Übernachtung unter freiem Himmel
  • Für den Notfall oder geplantes Biwakieren
  • Schutz gegen Regen, Wind und Kälte

Nachteile

  • Wird mit einem normalen Schlafsack verwendet
einkaufstrolley test

Einkaufstrolley: Test & Vergleich (06/2021) der besten Einkaufstrolleys

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Einkaufstrolley Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Einkaufstrolleys. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Schlafsäcke miteinander vergleichen?

Auf der Suche nach dem passenden Schlafsack stößt du sicherlich auf mehrere Modelle. Leider weißt du aber nicht, welcher der Schlafsäcke am besten für dich geeignet ist. Aus diesem Grund haben wir einige Kriterien recherchiert, die dir bei deiner Kaufentscheidung helfen sollen. 

Es handelt es sich dabei um folgende Punkte:

  • Einsatzbereich
  • Temperaturbereich
  • Material
  • Konstruktion
  • Gewicht und Packmaß

Nachstehend gehen wir näher auf die verschiedenen Eigenschaften ein. Dadurch wirst du herausfinden, ob sich ein bestimmter Schlafsack für dich eignet oder nicht. 

Einsatzbereich

Je nach Reiseziel herrschen andere Witterungsbedingungen und Temperaturen. Wenn wir von Einsatzbereich sprechen, beziehen wir uns darauf wie du den Schlafsack nutzen wirst. Beim Einsatz auf Trekkingtouren kommt es nicht nur auf das Packmaß, sondern auch auf das Gewicht an. In kälteren Gegenden muss der Schlafsack eine gute Isolierung aufweisen. Bist du Backpacker und schläfst in Hotels, dann kommt ein Innenschlafsack für dich in Frage. 

packmaß

Besondere hochwertige Schlafsäcke bieten trotz des geringen Packmaßes hervorragende Isoliereigenschaften.

Für die Übernachtung in tropischen Gebieten, sollte dein Schlafsack mit einem Moskitoschutz ausgestattet sein. In den folgenden Abschnitten erfährst du weitere wichtige Kaufkriterien. 

Temperaturbereich

An jedem Reiseziel herrscht eine andere Temperatur. Wer im Winter nach Skandinavien reist, benötigt eine andere Isolierung als für einen Thailandurlaub. Aus diesem Grund ist es unabdinglich den Temperaturbereich des Schlafsacks genau zu kennen. 

Häufig findest du die Angaben Komfort-Temperatur und Limit-Temperatur auf Schlafsäcken. Unter der Komforttemperatur versteht man den Temperaturwert, bei der eine Frau gerade so nicht frieren und angenehm schlafen kann. Der Wert der Limit-Temperatur spiegelt die Temperatur wieder, bei der ein Mann ohne groß zu frieren schlafen kann. Allerdings sollte man es nicht darauf ankommen lassen und lieber einen wärmeren Schlafsack wählen. 

Wenn du diese beiden Angaben mit deinem Reiseland vergleichst, kannst du eigentlich nichts falsch machen. 

Material

Die Hersteller setzen bei der Fertigung von Schlafsäcken auf Materialien wie Kunstfasern, Naturfasern oder sogar Daunen. Einige werden auch aus Mischmaterialien hergestellt. Manchmal ist auch ein kleiner Anteil Seide oder Leinen enthalten. 

Das Material eines Schlafsacks bestimmt die Isolierungseigenschaften. An oberster Stelle steht Daunen, welches beste Wärmeeigenschaften bietet. Allerdings ist die Reinigung und Pflege aufwendiger. 

Kunstfaser Schlafsäcke gibt es in allen Varianten und Farben. Je nach Modell unterscheidet sich das Packmaß. Es gibt besonders leichte, wie auch schwerere Ausführungen. 

Ausführung

Wenn wir von der Ausführung sprechen, beziehen wir uns auf die Form. Wie zu Beginn erwähnt gibt es Mumien-, Eiform-, und Deckenschlafsäcke

Die Form hat großen Einfluss auf die spätere Schlafqualität. Viele Menschen fühlen sich in einem Mumienschlafsack zu eingeengt. Ein Eiformschlafsack bietet hingegen mehr Platz im Bereich der Arme. Am komfortabelsten ist der Deckenschlafsack, da er komplett geöffnet werden kann. Überlege dir daher, welche Form dir am meisten zusagt. 

Gewicht und Packmaß

Die Punkte Gewicht und Packmaß spielen vor allem auf einer längeren Tour eine bedeutende Rolle. Wer seinen Rucksack über längere Zeit schleppen muss, freut sich über ein leichteres Gewicht. Auf dem Markt gibt es ein großes Angebot an leichten Schlafsäcken mit geringem Packmaß, allerdings sind diese in der Regel viel teurer. 

sleeping bag

Nach dem Benutzen eines Schlafsacks, solltest du ihn ausschütteln und an der Sonne trocknen.

Wissenswertes über Schlafsäcke – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie wichtig ist die Isomatte?

In der Vergangenheit hat man häufig Luftmatratzen zum Übernachten im Freien genutzt. Heutzutage setzt man auf leichte Isomatten, die ebenso ein geringeres Packmaß aufweisen. Sie verfügen über eine Schaumschicht und bieten guten Schutz gegen Unebenheiten und Kälte. Je nach Modell sind sie unterschiedlich dick. Einige Varianten können zusätzlich mit Luft gefüllt werden. Auf dem Markt sind sogar selbstaufblasende Isomatten vorhanden.

Werden spezielle Schlafsäcke für Kinder angeboten?

Ja, diese sind werden auch verkauft. Allerdings musst du dann auf weitere Faktoren achten. 

Bei Kinderschlafsäcken sucht man vergeblich nach Angaben zu Komfort- und Limit-Temperatur gemacht. Die bei gewöhnlichen Schlafsäcken benutzte Norm EM 13537, ist bei Kinderschlafsäcken außen vor. Dies liegt daran, dass Kinder ein ganz anderes Temperaturempfinden haben, als Erwachsene. Wenn Kinder müde sind, frieren sie in der Regel schneller. 

Beim Kauf solltest du hingegen auf die Körpergröße, das Geschlecht und das Alter des Nachwuchses achten. Für die Auswahl des richtigen Modells, solltest du auf die jeweiligen Bedürfnisse deines Kindes achten. Möglicherweise hat dein Kind schon Erfahrung mit Campingreisen? 

Im Zweifelsfall sollte man immer ein wärmeres Modell wählen. Durch zusätzliche Öffnungen ist die Belüftung gesichert. 

Kann man Paar-Schlafsäcke kaufen?

Verliebte Pärchen freuen sich wenn sie auch auf dem Zeltplatz eng beieinander schlafen dürfen. Nur leider haben die Hersteller bis dato keine Lösung für Pärchen. Allerdings gibt es Schlafsäcke, die sich mittels Reißverschluss aneinander binden lassen. Nicht jedes Modell eignet sich dafür. Achte beim Kauf auf die Angaben des Herstellers. Im Idealfall findest du in der Beschreibung, dass der Schlafsack aneinander gekoppelt werden kann. Manchmal können auch Schlafsäcke von unterschiedlichen Herstellern miteinander verbunden werden. 

Wird weiteres Zubehör für Schlafsäcke angeboten?

Neben dem Schlafsack selbst, setzen einige Hersteller auf besonderes Zubehör. Dadurch erhöht sich vor allem dein Schlafkomfort. Bei näherem Hinsehen findest du folgendes Schlafsack-Zubehör:

Besonders das Kissen kann den Komfort und Schlaf auf deiner Trekkingreise verbessern. Des Weiteren gibt es sogenannten Inlets, die man in den eigentlichen Schlafsack einfügt. Es handelt sich um feine Stoffe, die den Schlafsack von innen sauber halten. Dadurch musst du ihn weniger häufig reinigen. 

Weiterhin sind wir auf Packsäcke für Schlafsäcke gestoßen. Man kann den Schlafsack darin kompakt und gesichert vor Schmutz aufbewahren.

Wie kann man den Komfort im Schlafsack steigern?

Generell bieten Schlafsäcke schon von Werk aus ein gutes Schlafgefühl. Mit unseren Tipps kannst du den Komfort und die Schlafqualität etwas erhöhen:

Was tunBeschreibung
Besseren KomfortSchlafsack-Kissen verwenden, Aufblasbare Isomatte
Mehr Wärme schaffenDicke Socken und Jacke anziehen, mit Mütze schlafen, zusätzlichen Innenschlafsack verwenden
Belüftung steigernSchlafsack mit atmungsaktiven Materialien verwenden, integrierte Reißverschlüsse

Durch die oben genannten Tipps erreichst du besseren Komfort und eine dadurch bessere Schlafqualität. 

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.weltenwandler-wildnis.de/schlafsack-kaufen/
  • https://www.wandern.com/blog/schlafsack-bei-minustemperaturen/
  • https://www.bergfreunde.de/basislager/kaufberatung-schlafsaecke/
  • https://www.globetrotter.de/magazin/kaufberatung-schlafsack/

Bildquelle:

  • Photo by Jack Sloop on Unsplash
  • Photo by Spring Fed Images on Unsplash
  • Photo by Martin Jernberg on Unsplash
  • https://pixabay.com/de/photos/natur-au%C3%9Ferhalb-wanderer-wandern-1281574/

Ähnliche Beiträge