Skip to main content
aufblasbares zelt header

Aufblasbares Zelt: Test & Vergleich (06/2021) der besten aufblasbaren Zelte

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum aufblasbaren Zelt Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen aufblasbaren Zelte. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, das für Dich am besten geeignete aufblasbare Zelt zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige aufblasbare Zelt zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Aufblasbare Zelte sind besonders leicht und verfügen außerdem über ein geringes Packmaß. Bei kleineren Ausführungen erfolgt der Aufbau mittels Handpumpe. Größere Ausführungen werden mit einem Kompressor aufgeblasen. 
Der Aufbau eines aufblasbaren Zeltes erfolgt mit wenigen Handgriffen. Besonders schnell die Montage wenn Boden, Innen- und Außenzelt miteinander verbunden sind. 
Neben dem Einsatz auf dem Campingplatz, suchen viele Menschen ein aufblasbares Zelt für den Einsatz auf Trekkingtouren. Dort ist eine leichte Ausführung besonders von Vorteil. 

Aufblasbares Zelt im Test: Unsere persönlichen Favoriten

Das beste aufblasbare Zelt für zwei Personen

Crivit 2-Personen Zelt, aufblasbar, incl. Tasche
22 Bewertungen
Crivit 2-Personen Zelt, aufblasbar, incl. Tasche
  • Kuppelzelt zum aufpumpen
  • für 2 Personen

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine aufblasbares Zelt für zwei Personen der Marke Crivit. Das Kuppelzelt bietet eine Liegefläche von 2,05 x 1,40 Meter für zwei Personen. In der Schlafkammer befinden sich zwei Innentaschen, sowie Belüftungsfenster. Der Aufbau der Luftschlauch-Konstruktion erfolgt mittels enthaltener Doppelhubpumpe. Das Außenzelt besteht aus Polyester und hält einer Wassersäule von 2.000 mm stand. Des Weiteren enthält die Konstruktion eine aufrollbare Außentür mit Moskitonetzeinsatz.

Im Lieferumfang sind weitere Zubehörteile für den Aufbau samt eine praktischen Tragetasche enthalten. Dank dieser kann das knapp sechs Kilogramm schwere aufblasbare Zelt leicht transportiert und verstaut werden.

Das beste aufblasbare Zelt für vier Personen

EXPLORER Zelt Luftzelt Trouper aufblasbares...
12 Bewertungen
EXPLORER Zelt Luftzelt Trouper aufblasbares...
  • Luftbuszelt; Mobilzelt / Panoramafenster & Mesh-Tür / Anschlusshöhe: 180-220...
  • Maße Außenzelt: 310 x 260 x 230 cm (Achtung: Ein Innenzelt ist nicht im...

Bei diesem Modell Trouper handelt es sich um ein aufblasbares Busvorzelt für bis zu vier Personen. Dank der enthaltenen Verbindungsschleuse kann es auch mit größeren Wohnmobilen genutzt werden. Das Luftzelt beinhaltet dreilagige Luftschläuche wodurch eine hohe Stabilität gewährleistet ist. Das Zelt enthält Panoramafenster und Mesh-Tür, sowie eine zusätzliche Dachlüftung.

Bezüglich des Materials setzt der Hersteller auf Polyester, welche einer Wassersäule von 3.000 mm standhält. Die Gesamtmaße des Außenzeltes betragen 310 x 260 x 230 Zentimeter bei einem Gewicht von 19,4 Kilogramm. Achtung: Ein Innenzelt ist bei diesem Angebot nicht enthalten. Der Aufbau des Außenzeltes erfolgt mittels einer Doppelhub-Pumpe welche mitgeliefert wird.

Das beste aufblasbare Zelt für sechs Personen

Vango Odyssey Air Aufblasbares Zelt, Grün (Epsom...
86 Bewertungen
Vango Odyssey Air Aufblasbares Zelt, Grün (Epsom...
  • Aufblasbare AirBeam-Struktur – sie ermöglicht einen stangenlosen Aufbau des...
  • Wasserdichtes, feuerhemmendes Protex-70-Denier-Überzelt (4.000 HH) mit...

Das aufblasbare Luftzelt der Marke Vango eignet sich für bis zu sechs Personen. Die Innenräume sind getrennt, können aber zu einem Raum gemacht werden. Der Aufbau erfolgt ohne Stange und ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Dafür ist eine Pumpe im Lieferumfang enthalten.

Das Material gilt als sehr strapazierfähig und wärmend. Außerdem wird ein patentiertes Spannbandsystem mitgeliefert, das selbst bei starkem Wind für beste Stabilität sorgt. Das Zelt verfügt über einen Vorder- und Seiteneingang. Des Weiteren hat es mehrere Fenster integriert.

Das beste aufblasbare Zelt für drei Jahreszeiten

Outwell Woodburg Luftzelt, Grün, Einheitsgröße
7 Bewertungen
Outwell Woodburg Luftzelt, Grün, Einheitsgröße
  • Aufblasbares geräumiges 6-Personen Zelt
  • Vieraumzelt mit zwei abgedunkelten Premier-Schlafkabinen mit dem vielseitigen...

Das hier angebotene Zelt eignet sich sowohl für Frühling, Sommer, als auch für den Herbst. Es enthält drei Schlafkabinen, in denen insgesamt sechs Menschen Platz finden. Durch die drei Zonen sind Nassbereich, sowie je ein trockenen Wohn- und Schlafbereich enthalten.

Das vordere Innenzelt kann als Stauraum oder zusätzliche Schlafkabine genutzt werden. Ebenso lässt es sich herausnehmen, um den Wohnbereich zu vergrößern. Die Front ist mit einem Moskitonetz ausgestattet, dass dich auch beim Einsatz in Flussnähe gut schlafen lässt. Weiterhin ist eine zusätzliche Seitentür für einen flexiblen Zugang eingebaut.

Beim Material setzt der Hersteller Outwell auf Outtex 4000, welches als strapazierfähig und sehr hochwertig gilt. Das reine Polyester verfügt über eine PU-Beschichtung, die bis zu einer Wassersäule von 4000 mm wasserdicht ist.

Aufblasbare Zelte bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir leider keinen aufblasbaren Zelt Test ausfindig machen. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren aufblasbaren Zelte finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines aufblasbaren Zeltes achten solltest

Welche Personengruppe freut sich über ein aufblasbares Zelt?

Generell eignet sich ein aufblasbares Zelt für jeden, der gerne schnell und unkompliziert campen möchte. Für den Aufbau benötigt man lediglich eine Luftpumpe und etwas Kraft. Bei den meisten Zelten ist sogar eine Handpumpe enthalten. Größere Ausführungen werden hingegen mit einem Kompressor aufgeblasen.

aufblasbares zelt test

Aufblasbare Zelte lassen sich binnen weniger Minuten aufpumpen. Bei kleineren Ausführungen liegt eine Luftpumpe mit dabei. Größere werden mittels Kompressor aufgebaut.

Besonders schnell gelingt der Aufbau, wenn Boden, Innenzelt und Außenzelt miteinander verbunden sind. Aufblasbare Zelte werden ebenfalls als Sanitätszelt, Einsatzzelt für militärische Operationen oder als Gerätezelt auf Großbaustellen benutzt. In unserem Fall beziehen wir uns jedoch nur auf aufblasbare Zelte für die Freizeitnutzung.

Wo kann ich man das passende aufblasbare Zelt kaufen?

Aufblasbare Zelte findest du vor allem in Sport- und Outdoorgeschäften. Des Weiteren werden Luftzelte im Internet verkauft. Dort kannst du auf vorhandene Kundenrezensionen zurückgreifen, wodurch du die jeweiligen Vorzüge und Nachteile erfährst.

Laut unserer Recherche gibt es eine gute Auswahl bei folgenden Webshops:

  • Amazon.de
  • Campingwagner.de
  • Campz.de
  • Decathlon.de
  • Otto.de
  • Outdoorxl.de
  • Real.de

Am Anfang unserer Seite stellen wir ebenfalls einige aufblasbare Zelte vor. Durch Anklicken eines Artikel wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort erhältst du weitere Informationen und kannst dein passendes Zelt nach Hause bestellen.

Welche gängigen Größen gibt es bei aufblasbaren Zelten?

Aufblasbare Zelt werden in verschiedenen Größen hergestellt. In der Regel reicht die Spanne von zwei bis zu sechs Personen.

luftzelt

Luftzelte werden in verschiedenen Größen angeboten. In der Regel passen 2, 4, 6 oder mehr Personen hinein. Die Schlafkabinen sind meist durch Wände getrennt, können aber häufig geöffnet werden.

Grundsätzlich raten wir dir immer zu einer größeren Ausführung. So hast du genügend Reserven, auch wenn du mit mehreren Personen verreist. Ebenfalls gibt es Modelle mit zwei separaten Kammern. Wer mit Kinder oder Freunden verreist, kann sich so etwas Privatsphäre schaffen.

Wer nur zu zweit campen möchte, kann natürlich auch auf ein aufblasbares Zelt in kompakter Ausführung setzen. 

Was teuer ist ein aufblasbares Zelt in etwa?

Je nach Hersteller, Größe und Verarbeitungsqualität kosten aufblasbare Zelte unterschiedlich. Generell bewegen sich die Preise zwischen 150 und 300 Euro. Größere Ausführungen können noch mehr kosten. Außerdem raten wir dir ein solides Modell zu wählen, auch wenn dieses etwas teurer ist. Über die Jahre hinweg lohnt sich die Anschaffung alle mal.

Typ des aufblasbaren ZeltesPreisspanne
Leichtes Wanderzelt500 - 700 Euro
Aufblasbares Tunnelzelt100 - 300 Euro
Vorzelt für Wohnmobile und Transporter500 - 1500 Euro

Gibt es Alternativen zu einem aufblasbaren Zelt?

Neben dem aufblasbaren Zelt, gibt es natürlich noch weitere Zeltarten um im Freien zu übernachten. Auf unseren Seiten haben wir bereits einen Test zu Familienzelten aufgeführt.

Familienzelte gibt es ebenfalls in kleinen, sowie in größeren Ausführungen. In einigen Zelten können zehn Personen und mehr übernachten. Des Weiteren gibt es verschiedene Schlafkammern, damit jeder seine Privatsphäre hat. Oftmals beträgt die Stehhöhe zwei Meter, damit man bequem darin stehen kann.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten aufblasbaren Zelte passt am besten zu Dir?

In unserem Ratgeber teilen wir aufblasbare Zelt in drei Typen ein. Es handelt sich dabei um folgende Arten:

  • Leichte Wanderzelte
  • Aufblasbares Tunnelzelt
  • Vorzelt für Wohnmobile und Transporter

Jedes der genannten Zelte weist diverse Vorzüge und Nachteile auf, die wir im Folgenden näher erläutern möchten. So findest du schnell heraus, welcher Typ Zelt sich am besten für dich und deine Zwecke eignet.

Was ist das Besondere an einem aufblasbaren leichtes Wanderzelt und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Der größte Vorteil eines aufblasbaren leichten Wanderzeltes liegt wohl im Gewicht. Das Zelt ist so leicht, dass es für Outdoor-Abenteurer geeignet ist. Wer für mehrere Tage in den Bergen zum Trekking möchte, fährt mit diesem Typ genau richtig. Beim Wandern zählt nämlich jedes Gramm Gewicht.

Ein weitere Vorteil liegt in seiner Robustheit. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Zelt, ist das Gestänge hier deutlich hochwertiger und widerstandsfähiger. Durch eine gute Verankerung im Boden halten diese Zelt auch Wind bis zu einer gewissen Stärke aus.

Vorteile

  • Leicht
  • Robuste und solide Bauweise
  • Geringes Packmaß
  • Schneller und einfacher Aufbau

Nachteile

  • Begrenzte Größe für bis zu vier Personen
  • Zusätzliche Unterlage notwendig
  • Generell nur ein Eingang

Neben des geringen Gewichtes, weisen aufblasbare Zelte oftmals auch ein geringes Packmaß auf. Dies ist ebenfalls von Vorteil, wenn man längere Trekkingtouren plant. So fällt es nicht schwer das Zelt, neben der anderen Ausrüstung mitzuführen.

Allerdings hat die kompakte Bauweise auch einen Nachteil: Die Unterlage des Zeltes ist meist so dünn, dass sie keinerlei Polsterung bietet. Ebenfalls sind kleine Luftzelte in ihrer Größe begrenzt. Mehr als vier Personen können darin in der Regel nicht übernachten. Zudem gibt es nur einen Eingang.

Was ist das Besondere an einem aufblasbaren Tunnelzelt und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Ein aufblasbares Tunnelzelt weist einen besonderen Aufbau auf. Es besteht aus mehreren Kammern und Eingängen die sich in die Länge ziehen. Daher wird auch der Name “Tunnelzelt” abgeleitet. In der Regel ist auch ein kleines Vorzelt enthalten, indem kleinere Dinge oder das Gepäck verstaut werden können. Der Aufbau erfolgt über mehrere gespannte Bögen und geht recht schnell von statten. Je größer die Ausführung, desto länger dauert allerdings die Montage.

Vorteile

  • Mehrere Kammern und Eingänge
  • Für mehrere Personen geeignet
  • Zügiger Aufbau
  • Gute Stabilität

Nachteile

  • Relativ teuer beim Kauf
  • Höheres Gewicht
  • Beim Aufbau muss die Windrichtung beachtet werden

Generell sind Tunnelzelte recht stabil und wetterbeständig. Beim Aufbau ist jedoch wichtig, die schmale Seite in den Wind zu stellen. Die Anschaffungskosten eines aufblasbaren Tunnelzeltes liegen natürlich über denen eines kleinen Zeltes. Zudem ist ihr Gewicht höher, was allerdings für Stabilität und Robustheit sorgt.

Was ist das Besondere an einem Vorzelt für Wohnmobile und Transporter und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Wer mit einem Wohnmobil oder Transporter in den Urlaub fährt, für den ist ein aufblasbares Vorzelt ideal. Generell sind Vorzelte sehr stabil und halten sowohl Regen, als auch Windböen stand. Allerdings sind diese Art von Zelte nur mit dem entsprechenden Fahrzeug und nie alleine einzusetzen.

Aufblasbare Vorzelte werden in verschiedenen Größen und Ausführungen für den jeweiligen Einsatzzweck gefertigt. Je mehr Personen mitreisen, desto größer sollte das Zelt sein. Außerdem können Gepäck und weitere Dinge locker untergebracht werden. Natürlich kann das aufblasbare Vorzelt neben einer Schlaffläche auch als Aufenthaltsraum dienen.

Vorteile

  • Sehr robust
  • In verschiedenen Ausführungen und Größen erhältlich
  • Einsetzbar als Schlaffläche und Aufenthaltsraum

Nachteile

  • Nur mit dem dem jeweiligen Fahrzeug einsetzbar
  • Keine Flexibilität

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen aufblasbaren Zelte miteinander vergleichen?

Du hast dich also bereits für ein aufblasbares Zelt entschieden, weißt aber noch nicht welches Modell das passende ist? Dann lies dir aufmerksam die nächsten Zeilen durch. Dort haben wir verschiedene Kriterien aufgeführt, die dir bei deiner Auswahl hilfreich sein werden.

Es handelt sich dabei um folgende Punkte:

  • Schutz gegen Wind und Regen
  • Gewicht
  • Größe
  • Fenster und Belüftung
  • Material
  • Auf- und Abbau

Nachstehend erläutern wir, worauf es bei den einzelnen Faktoren ankommt. Somit gelingt es dir verschiedene aufblasbare Zelte miteinander zu vergleichen und das Richtige für dich finden.

Schutz gegen Wind und Regen

Leider kann man das Wunschwetter nicht einfach herbeizaubern. So kommt es durchaus mal vor, dass du während des Campens von einem Regenschauer überrascht wirst. Damit du trotzdem trocken bleibst, empfehlen wir dir ein aufblasbares Zelt mit Wasserschutz. Laut der offiziellen EU-Norm gilt ein Zelt bereits ab einem Wert von 1.500 mm als wasserdicht.

Allerdings wird bei diesem Wert nicht die Länge des Regenschauers beachtet. Durch länger anhaltenden Regen kann es also trotzdem nass im Zelt werden. Aus diesem Grund solltest du besser ein aufblasbares Zelt mit einem Wert von 4.000 bis 5.000 mm Wassersäule an den Wänden wählen. Der Boden sollte sogar bis zu 10.000 mm Wassersäule standhalten.

Überlege dir vor dem Kauf wo du dein Luftzelt einsetzen möchtest. Hierzulande muss mehr auf die Wasserdichtheit geachtet werden, also beim Campingurlaub im Süden Italiens. Je nach Einsatzgebiet, solltest du auch den Wert der Wassersäule wählen. 

Gewicht

Wir haben bereits erwähnt, dass es aufblasbare Zelte in verschiedenen Formen und Größen gibt. Dementsprechend ist auch das Gewicht des jeweiligen Modells unterschiedlich. Möchtest du das aufblasbare Zelt überwiegend zum Wandern einsetzen, dann hat das Gewicht allerhöchste Priorität. Beim stationären Einsatz auf dem Campingplatz ist das Gewicht höchstens bezüglich der Stabilität relevant.

Das Gewicht hat oftmals einen Einfluss auf die allgemeine Stabilität. Je schwerer das Material, desto höher die Qualität des Materials. 

Größe

Aufblasbare Zelte gibt es in unterschiedlichen Größen und damit für eine unterschiedliche Anzahl an Menschen. Überlege dir vor dem Kauf, für welche Zwecke du das Zelt benutzen möchtest. Für einen Campingurlaub mit der Familie sollte das aufblasbare Zelt möglichst groß und komfortabel sein. Möchtest du es mit auf deine Wandertouren nehmen, spielen Größe und Gewicht eine wichtige Rolle. Dann nämlich sollte beides recht gering sein.

Verlasse dich beim Kauf nicht nur auf die Empfehlung des Herstellers. Eine Person sollte etwa drei bis vier Quadratmeter Platz im Zelt haben.

Fenster und Belüftung

Jedes Zelt sollte über ausreichend Belüftungsmöglichkeiten verfügen. Neben den Eingängen selbst, sind Gitter oder Fenster von Vorteil. So kann man das Zelt gut durchlüften und die Luftfeuchte senken.

zelteingang

Ein aufblasbares Zelt sollte idealerweise über mehrere Eingänge verfügen. So kann das Zelt gut auslüften.

Generell hat das Material einen großen Einfluss auf die Luft im Zelt. Nylon- und Polyesterzelte gelten als besonders luftdicht und sollten neben den Eingängen auch weitere Fenster aufweisen. Hingegen können aufblasbare Zelte aus Baumwolle besser atmen. Bei Regen haben sie hingegen das gleiche Problem wie synthetische Zelte. Weitere Belüftungsmöglichkeiten sind dann von Vorteil.

Achte beim Kauf darauf, dass das jeweilige Zelt über genügend Öffnungen verfügt. Besonders nach einem Regenschauer sollte man Möglichkeiten haben die Luftfeuchtigkeit zu senken. 

Material

Aufblasbare Zelte werden oftmals aus Baumwolle, Nylon oder Polyester gefertigt. In der folgenden Kurzübersicht gehen wir kurz auf die Materialien ein:

MaterialVorteileNachteile
BaumwolleGute Belüftung bei trockenem Klima, in Kombination mit anderen MaterialienBegrenzt wasserdicht, Belüftung bei feuchtem Klima problematisch, meist schwer
NylonBesonders reißfest, mehrere Schichten Silikon, dadurch wasserdicht, Beständigkeit gegenüber SonnenstrahlenDehnt sich bei Nässe
PolyesterLeicht und wasserdicht, schnelle Trocknung, einfach zu reinigen, lange haltbarkeine

Polyester

Polyester wird überwiegend zur Fertigung von hochwertigen aufblasbaren Zelten eingesetzt. Durch eine besondere Beschichtung wird Wasserdichtheit erreicht. Nach einem Regenschauer trocknet das Material sehr schnell. Außerdem ist Polyester leicht und besonders lange haltbar.

Nylon

Nylon ist gleichfalls ein Material was bei qualitativen Zelten zum Einsatz kommt. Es gilt als solide und reißfest. Durch zusätzliche Schichten aus Silikon wird Wasserdichtheit erreicht. Außerdem ist Nylon beständig gegenüber UV-Strahlen.

Baumwolle

Baumwolle wird in der Regel nicht rein, sondern als Mischung mit Polyester verwendet. Dies hat den Vorteil, dass das Zelt stets gut belüftet wird. Selbst bei hohen Temperaturen herrscht im Inneren ein gutes Klima. Allerdings hat es Nachteile bezüglich der Wasserdichtigkeit und des Gewichts. Wer ein aufblasbares Zelt für Wandertouren sucht, sollte besser nach einem Modell aus Nylon oder Polyester schauen. Letztere sind bedeutend leichter.

Auf- und Abbau

Im Allgemeinen ist der Auf- und Abbau eines aufblasbaren Zeltes eine Leichtigkeit. Bei den ersten Malen wirst du wahrscheinlich noch einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen. Später dann hast du die verschiedenen Handgriffe im Kopf. Bei einem kleinen Zelt reicht eine kleine Handpumpe zum Aufblasen vollkommen aus. Für ein größeres Zelt benötigt man einen Kompressor, der separat gekauft werden muss.

Je größer das aufblasbare Zelt, desto mehr Zeit nimmt der Auf- und Abbau in Anspruch. 

Nachstehend kannst du ein Video zum Auf- und Abbau eines aufblasbaren Zeltes sehen:

Wissenswertes über aufblasbare Zelte – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie reinigt und pflegt man ein aufblasbares Zelt?

Durch den Stand in der freien Natur bekommen aufblasbare Zelte im Laufe der Zeit Schmutz ab. Honigtau, Baumharz und Vogelkot gehören dabei noch zu den kleineren Problemen. Meist reicht Seifenwasser und ein Schwamm aus, um die Verschmutzungen zu entfernen.

Bedeutend schlimmer ist es, wenn sich Schimmel bildet. Generell lässt sich Schimmelbildung vorbeugen, wenn das Luftzelte vor dem Lagern komplett trocken ist. Sollte sich bereits Schimmel gebildet haben, muss man deren Ausbreitung verhindern. Ein spezielles Schimmelspray hilft gegen die Sporen. Anschließend sollte das Zelt gründlich mit Wasser abgespült werden.

Nach jeder Reinigung sollten aufblasbare Zelte neu imprägniert werden, damit sie erneut gegen das Eindringen von Wasser geschützt sind. Die Imprägnierung erfolgt mit einem speziellen Spray. Anschließend muss das Zelt gut trocknen. Ebenfalls sind die Nähte mit einem Nahtdichter zu versiegeln. Nach erneutem Trocknen ist das Zelt einsatzbereit. Wiederholt man diese Vorgänge regelmäßig, hat man lange Spaß an seinem aufblasbaren Zelt.

Wie kann man ein aufblasbares Zelt reparieren?

Ein aufblasbares Zelt besteht aus mehreren Luftkammern. Durch den häufigen Auf- und Abbau, sowie spitzen Untergrund kann es zu Leckagen kommen. Solltest du dich bereits auf dem Campingplatz befinden, empfehlen wir dir den Einsatz eines Reparatursets. Dieses enthält Klebestreifen und einen speziellen Kleber um die kleinen Luftlöcher zu flicken. Allerdings solltest du dies nur als vorübergehende Lösung ansehen. Auf Dauer ist es besser, den gesamten Luftschlauch zu tauschen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.allesfreizeit.de/camping/aufblasbares-zelt/
  • https://www.campwerk.de/aufblasbare-zelte-aufbau-vorteile-funktion-varianten-test/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Aufblasbares_Zelt
  • https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/the-cave-aufblasbares-zelt-von-heimplanet-ist-ideal-fuer-festivals-a-845294.html

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/photos/adventure-stock-concept-extremely-3387418/
  • https://unsplash.com/photos/4PjWBtlOCKA
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/person-die-auf-grasfeld-sitzt-das-auf-gewasser-schaut-2516423/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/foto-des-zeltes-im-wald-2609954/

Ähnliche Beiträge